2021-05-06 Betrieb+Vorschriften: Lektion B/V 01: Was ist Amateurfunk?

Diese Lektion (Lehrkraft: DJ3EI) behandelt Stoff, der von 44 Fragen aus dem BNetzA-Fragenkatalog abgefragt wird.

Hausaufgaben

Hausaufgaben, ehe die Lektion im Kurs drankommt

Vorbereitend lesen:

Einmal die Fragen zur Lektion in afutest durchgehen. Dabei die "Maximale Fragenzahl" auf "alle" einstellen. Sich aufschreiben, welche Fragen man nicht gewusst hat. Diese Liste zum Kurs mitbringen.

Hausaufgaben, nachdem die Lektion im Kurs dran war

Die Fragen zur Lektion in afutest durchgehen. Dabei immer noch auftretende Problem durch Nachlesen, Nachfragen oder andere Mittel lösen. Das Ziel ist die Zuversicht, von diesen Fragen höchstens eine oder zwei nicht beantworten zu können.

Info zur Lektion

Es gibt heute relativ viel Vorschriftenstoff (viele Fragen, die Ihr nachher schon beantworten könnt). Ich hoffe, Ihr schafft das.

Merkhilfe:

Nach bestandener Prüfung gibt es das eigene Amateurfunkzeugnis. Wer eins hat, ist damit amtlich Funkamateur. Dieses Zeugnis gilt ein Leben lang und verursacht keine laufenden Kosten.

Wer Funkamateur ist, darf noch nicht funken, sondern braucht noch ein persönlichem Rufzeichen. Das gibt es im Rahmen der Zulassung zum Amateurfunkdienst. Merken: Rufzeichen und Zulassung sind dasselbe.

Bonusmaterial

Das Rufzeichen zu haben verursacht jährliche Kosten, die alle paar (zwei?) Jahre nachträglich kassiert werden und leicht schwanken. Zur Zeit werden die Rechnungen verschickt (amtsdeutsch: "Beitragsbescheide") für 2017 über 18,73 € und für 2018 über 15,79 €. Das Rufzeichen kann jederzeit wieder zurückgegeben werden. (Lange vor mir hatte jemand anders das Rufzeichen DJ3EI, ein Münchner.)

Amateurfunk und Radio sind nicht die einzigen Kurzwellennutzer. Bei Erdarbeiten im Berliner Stadtbezirk Treptow ist ein gut verpacktes vergrabenes westdeutsches kleines Kurzwellen-Agentenfunkgerät aus der Zeit des kalten Krieges ausgebuddelt worden. Es befindet sich inzwischen im Industriesalon Berlin-Schöneweide. Der Sender konnte wiederbelebt werden und ist für einzelne Amateurfunkverbindungen benutzt worden. Das Verschlüsselungsverbot im Amateurfunk mag lose mit solchen Dingen zusammenhängen.